bootstrap theme

REGLEMENT

Fahrzeugvorschriften

Zugelassen sind alle Fahrzeuge, die den Vorschriften der StVZO der BRD entsprechen. Jeder Teilnehmer trägt die alleinige Verantwortung für die Verkehrssicherheit des von ihm Gefahrenen Fahrzeugs. Zugelassen sind Fahrzeuge mit normaler Zulassung (Schwarzes Kennzeichen), mit Oldtimerzulassung (Schwarzes Kennzeichen mit H) und mit Oldtimer- Kennzeichen (Rot – 07er Nummer). Ausländische Kennzeichen sind ebenfalls zugelassen, sofern die Fahrzeuge ebenfalls den Anforderungen der StVZO der Länder entsprechen, in denen gefahren wird. Bei Ausstattung mit dem Händlerkennzeichen (Rot – 06er Nummer) übernimmt der Ausrichter keine Haftung und Gewähr für die Teilnahmeberechtigung im Falle straßenpolizeilicher Beanstandung.


Fahrzeugwechsel

Ein Fahrzeugwechsel ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Wenn das genannte Fahrzeug bis zum Start der Veranstaltung nicht mehr einsatzbereit sein sollte, hat der Teilnehmer den Ausrichter unverzüglich über den Fahrzeugwechsel zu informieren, damit dieser alle Rallyeunterlagen anpassen kann (z.B. Programmheft, Startliste, Internet).


Werbung am Auto

Werbung am Fahrzeug ist erlaubt, sofern sie nicht anstößig ist und/oder sich gegen die Interessen der Veranstaltung und/oder des Veranstalters/Ausrichters richtet. Im Zweifel entscheidet der Aus-richter nach Absprache mit dem Team vor Beginn der Veranstaltung über die Zulässigkeit.


Anbringung der Rallyeschilder

Für die Kennzeichnung der Fahrzeuge werden längliche Rallyeschilder ausgegeben, die vorne am Fahrzeug, gut sichtbar, anzubringen sind. Die Anbringung hat nach der Papierabnahme zu erfolgen. Das Logo der Veranstaltung sowie der Sponsoren und Partner müssen stets sichtbar bleiben.